Financial Business Management
Universitätskurs

Der Universitätskurs Financial Business Management vermittelt die wesentlichen Werkzeuge, um die betrieblichen Zusammenhänge aus finanzwirtschaftlicher Perspektive in einem Unternehmen zu verstehen.

Die Inhalte werden auf ein Unternehmen des Handels, Gewerbes und der Dienstleistung übertragen und umgesetzt. Dabei wird das Unternehmen vernetzt dargestellt und soll als interaktiver Prozess begriffen werden, um als Informations- und Entscheidungsbasis für die Unternehmensleitung zu dienen.

Damit „auf gleicher Augenhöhe“ mit kaufmännischen Fach- oder Führungskräften kommuniziert bzw. argumentiert werden kann, wird ein theoretischer und praktischer Überblick über die betrieblichen Abläufe und Zusammenhänge eines Unternehmens für den Berufsalltag gegeben.

In kompakter, anschaulicher Form werden die wesentlichen betriebswirtschaftlichen Begriffe und Zusammenhänge aus der Unternehmenspraxis dargestellt.

Dauer und Gliederung

Insgesamt dauert der Kurs 10 Wochen und entspricht 296 Kontaktstunden, d.h. das Stundenausmaß pro Woche umfasst ca. 34 Stunden.

Kurszeiten:

Montag – Donnerstag: 08:00-12:00, 13:00-17:00
Freitag: 08:00-13:00

Zulassungsvoraussetzungen

  • Akademikerinnen und Akademiker aller Studienrichtungen (Bachelor-, Master-, Diplom- oder Doktoratsstudium) an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung)
  • sowie Personen mit vergleichbarer Qualifikation: Matura (Hochschulreife) + mind. 3 Jahre Managementerfahrung inkl. Mitarbeiter- und Budgetverantwortung  (über die Vergleichbarkeit entscheidet im Einzelfall die wissenschaftliche Leitung)
  • und sehr guten Deutschkenntnissen.

Die Anmeldung zum Kurs erfolgt über Ihre/n AMS Berater/in.

Lehrveranstaltungstypen

Im Lehrplan werden folgende Lehrveranstaltungstypen angeboten:

Vorlesungen (VO): Lehrveranstaltungen, bei denen die Wissensvermittlung durch Vortrag der Lehrenden erfolgt. Die Prüfung findet in einem einzigen Prüfungsakt statt, der mündlich oder schriftlich oder schriftlich und mündlich stattfinden kann.

Kurse (KS): Lehrveranstaltungen, in denen die Studierenden die Lehrinhalte gemeinsam mit den Lehrenden erfahrungs- und anwendungsorientiert bearbeiten.

Übungen (UE): Übungen haben den praktisch-beruflichen Zielen zu entsprechen, darin sind konkrete Alle unter b. bis d. genannten Lehrveranstaltungstypen gelten als Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter.

Kursinhalte im Detail

Lehrveranstaltungstitel Typ ECTS Kstd.
A.1 Externe Rechnungslegung VU 27
A.2 Kostenrechnung VU 36
A.3 Finanzierung VO 12
A.4 Kommunikation im Business UE 18
A.5 Instrumente der Unternehmensleitung VU 33
A.6 Planung und Budgetierung UE 30
A.7 Rechts- und Organisationsformen KS 6
A.8 Team- und Teamleitung UE 6
A.9 Business English UE 24
A.10 Abschlussevaluation UE 1
Abschlussprüfung 3
Gesamtsumme 10 196
Begleitende Veranstaltungen
Mentoring 4
AKI (Aktivzeit individuell) 70
WSC (Workshop-Center) ergänzende Pflichtveranstaltung 30

Detailinformationen zu den Kursinhalten

A.1 Externe Rechnungslegung

Inhalte

  • Methodik sowie Aufgaben und Begrifflichkeiten der Buchhaltung und der Bilanzierung
  • Überführung der Daten aus der Buchhaltung in die Bilanz auf Basis von Inventur und Bewertung von Anlage- und Umlaufvermögen
  • Auswirkungen typischer Geschäftsfälle auf die GuV und die Bilanz
  • Die externe Rechnungslegung als Informationsinstrument

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • die Auswirkungen typischer Geschäftsfälle auf die Bilanz und G&V sowie deren Wechselspiel einzuschätzen.

A.2 Kostenrechnung

Inhalte

  • Zweck der Kostenrechnung und die Instrumente der Kostenrechnung
  • Überleitung der Aufwandsdaten in Kosten
  • Zweck der Kostenstellen
  • Kostenträgerstückrechnung zu vollen und variablen Kosten: Kalkulationsmethoden für einen Dienstleistungs-, Fertigungs- und Handelsbetrieb sowie Vor-, Zwischen- und Nachkalkulation
  • Kostenträgerzeitrechnung
  • Deckungsbeitragsrechnung

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • Instrumente der Kostenrechnung für einen Dienstleistungs-, Gewerbe- und Handelsbetrieb umzusetzen.

A.3 Finanzierung

Inhalte

  • Finanzierungsformen und deren Abgrenzung zueinander
  • Kreditarten, Kreditsicherheiten, die Zinsberechnung sowie deren Auswirkung
  • Rating der Unternehmen durch die Banken
  • Bedeutung des Cashflows für die Unternehmensfinanzierung sowie dessen Berechnung

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • die Instrumente unterschiedlicher Refinanzierungsmöglichkeiten zu benennen, ihre Auswirkungen auf den Jahresabschluss einzuschätzen und sie in der Kostenrechnung zu berücksichtigen.

A.4 Kommunikation im Business

Inhalte

  • Grundlagen der Kommunikation (Watzlawick und Schulz von Thun)
  • Aktives Zuhören (Hören, Hinhören, Zuhören, Aktives Zuhören)
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung des Kommunikationsverhaltens (Johari-Fenster …)
  • Feedback-Regeln
  • Grundverständnis von Rhetorik (Sprache, Körpersprache …)
  • Merkmale einer gelungenen Präsentation
  • Kunst des richtigen Fragens
  • Mitarbeiter_innengespräch (Schwerpunkt Kritikgespräch)
  • Sachbezogenes Verhandeln

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • sich in der Geschäftswelt insofern kompetent und professionell zu bewegen, als sie die Grundlagen der verbalen und nonverbalen Kommunikation und der Gesprächsführung beherrschen;
  • sich selbst und ihre Inhalte mit adäquaten Techniken zu präsentieren sowie mit einem überzeugenden Auftritt zu punkten und zu begeistern.

A.5 Instrumente der Unternehmensleitung

Inhalte

  • Statische und dynamische Bilanzanalyse
  • Kennzahlensystem nach „DuPont“ und der „Economic value added“
  • Investitionsentscheidungen auf Basis statischer und dynamischer Modelle
  • Schlüsselkennzahlen für den Kapitalmarkt

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • Daten aus der internen und externen Unternehmensrechnung für Entscheidungen der Unternehmensleitung zweckmäßig zu verdichten und mit ihren Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb in Beziehung zu setzen.

A.6 Planung und Budgetierung

Inhalte

  • Leistungsbilanz
  • Planbilanz
  • Cashflow-Rechnung
  • Bestandteile eines Businessplans
  • Erstellen des betriebswirtschaftlichen Teils des Businessplans
  • Integrierte Planungsrechnung und Finance Modelling

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • auf Grundlage eines selbst erstellten Budgets einen Businessplan zu erarbeiten (Finanzplanung inkl. Szenarioanalyse).

A.7 Rechtsformen und Organisation

Inhalte

  • Rechtsformen
  • Bestimmungsgründe für eine bestimmte Rechtsform
  • Außenwirkung der Rechtsform für Vertretung, Gewinnansprüche und Besteuerung
  • Führungsstile
  • Aufbau- und Ablauforganisationen

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • das komplexe Zusammenspiel von Rechtsformen und Führungsstilen auf die (gelebte) Organisation eines Unternehmens zu reflektieren und auf dieser Grundlage eine geeignete Rechtsform auszuwählen.

A.8 Team und Teamleitung

Inhalte

  • Teamentwicklung (z.B. Teamuhr nach Tuckman …)
  • Führungsmodelle, Führungsstile und Führungstechniken, Teammitglieder typgerecht führen, die Kunst der Kritik …
  • Umgang mit Teammitgliedern, Kolleg:innen, Vorgesetzten

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • ein Team kompetent zu leiten/ zu führen

A.9 Business English

Inhalte

  • Business Small Talk (Gesprächsführung in verschiedenen Situationen)
  • Grammatik und Sprache in anspruchsvoller Konversation korrekt einsetzen
  • Fachspezifisches Vokabular

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • sich in englischer Sprache in geschäftsrelevante Themen einzubringen
    persönliche Sprachfertigkeiten im beruflichen Umfeld weiterzuentwickeln.

A.10 Abschlussevaluation

Inhalte

  • Sach- und fachgerechte Rückmeldung zu Kursinhalten, -ablauf und Transfermöglichkeiten

Erwartete Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Teilnehmer_innen sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage,

  • die Kursinhalte sowie deren Transfermöglichkeiten sach- und fachgerecht zu reflektieren

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung ist eine schriftliche Fachprüfung. Sie kann erst absolviert werden, wenn sämtliche anderen Leistungen erbracht wurden.

Gegenstand der Abschlussprüfung sind die folgenden Lehrveranstaltungen:

A.1 Externe Rechnungslegung

A.2 Kostenrechnung

A.3 Finanzierung

A.4 Kommunikation im Business

A.5 Instrumente der Unternehmensleitung

A.6 Planung und Budgetierung

A.7 Rechts- und Organisationsformen

A.8 Team- und Teamleitung

A.9 Business English

Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss des Universitätskurses (siehe § 5 Prüfungsordnung des Mitteilungsblattes) erhalten die Absolvent_innen von der Karl-Franzens-Universität Graz ein Zertifikat. Zusätzlich wird eine Teilnahmebestätigung vom Akademiker_innenzentrum Wien überreicht.

Auszug aus dem § 5 Prüfungsordnung
Für den positiven Abschluss des Universitätskurses müssen alle Lehrveranstaltungen erfolgreich absolviert werden. In Summe muss eine Anwesenheit von mindestens 80 % im Universitätskurs gegeben sein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen